Austria will Strafstoß in Zukunft außerhalb des 16ers schießen

Als Austria Wien beim gestrigen Spitzenspiel gegen den WAC in der 47. Minuten nach Foul an Zulechner den zweiten Strafstoß zugesprochen bekommt, folgen tumultartige Szenen. Wilde Proteste und uneinsichtige Kommentare auf der einen Seite. Philipp Zulechner: „Das war niemals Elfmeter. Er hat mich nicht einmal berührt. Ich kann nicht verstehen wie ein Schiri da reinpfeifen kann.“ Und ein mit stolzer Brust an der Seitenlinie stehender WAC-Trainer Didi Kühbauer auf der anderen: „Unsere Taktik ist voll aufgegangen. Wir haben uns vorgenommen die Veilchen in unseren Strafraum vordringen zu lassen, um sie dort unfair von den Beinen zu holen.“

Trainer Baumgartner konnte sich auch Stunden nach dem Spiel gar nicht mehr einkriegen: „Jeder Elfmeter für uns ist ein unnötiger Ballverlust. Wir werden ein Ansuchen an den ÖFB stellen die Strafstöße in Zukunft als Freistöße außerhalb des 16ers oder ähnlich dem Landhockey als kurze Ecken zu schießen.“ Für die Aktion seines Schützlings Philipp Zulechner zeigt er wenig Verständnis: „Wieso läuft er genau an jenen Ort an dem der WAC-Spieler hingrätscht? Außerdem haben wir uns vorgenommen den Strafraum des Gegners zu meiden, um nicht in diese Elfer-Situation zu kommen. Was macht Zulechner da drinnen überhaupt?“

Für die Zukunft schwant Sport-Direktor Franz Wohlfahrt nichts Gutes: „Klar, alle Gegner werden nun versuchen mit absichtlichen Handspielen oder übertriebenen Körpereinsatz Elfmeter für uns zu schinden. Wir Wiener haben da ohnehin einen riesen Nachteil. Bei jeder kleiner Berührung wird sofort Elfmeter für uns gepfiffen. Ich finde das einfach nur unfair. Wieso kann man auch die Wiener Vereine nicht gleich wie alle anderen behandeln?“

Ja, wieso eigentlich….?

Der Elfmeter wird von der Austria nicht mehr vom Punkt ausgeführt

Der Elfmeter wird von der Austria nicht mehr vom Punkt ausgeführt

der Kabarettschaftsbund

Das Fußballkabarett aus Österreich
Dieser Eintrag wurde in Blog veröffentlicht. Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>